24. August 2009

Mein Meer



Gibt es eigentlich etwas Schöneres, als abends am Strand zu sein, wenn sich die anderen Touristen auf den Weg ins Hotel, in die Ferienwohnung oder auf den Campingplatz machen, den milden Abendwind zu spüren und hinaus aufs Meer zu schauen?

Wenn ich die Augen schließe, versuche ich, mir vorzustellen, dass ich wirklich dort bin, wo ich letztes Jahr dieses Foto gemacht habe. Das fällt mir leichter, wenn ich draußen auf dem Balkon bin und tatsächlich die milde Abendwärme fühle... ich stelle mir vor, das Geräusch der vorbei fahrenden Autos verwandelt sich zum Rauschen des Meeres. Ich schaue in den blauen Himmel, und wenn ich Glück habe, sehe ich ganz weit oben ein Flugzeug vorbei fliegen... dann kann ich tatsächlich meine Umgebung ausklammern und bin auf einmal wieder am Strand.

Vielleicht klappt es ja, dass ich noch ganz kurzfristig ans Meer fahren kann. Vielleicht auch nicht. Um so mehr werde ich mich freuen, wenn ich nächstes Jahr in Urlaub fahre - mein Meer ist bestimmt wieder dort und freut sich auch auf mich :o)


1 Kommentar:

  1. Oh ja, ich teile Deine Liebe zum Meer. Eigentlich in jeder Form. Ob Ost- oder Nordsee, Mittelmeer, Atltantik, Pazifik..... ich liebe sie alle. Stürmische Grüsse Myriam

    AntwortenLöschen