2. Februar 2010

Heute ist Lichtmess :o)

Gestern habe ich ja einen Wohnungsrundgang gemacht, mit dem Zweck, meine Weihnachtsdeko einzusammeln und im Keller verschwinden zu lassen. Damit war ich ziemlich erfolgreich.

 
Die dürfen jetzt bei mir blühen: Hyazinthe, Orchidee und Tulpen. Sind das Farben? (Auch wenn sie sich  mit dem Hintergrund beißen, den ich gewählt habe *g*)

Ansonsten stelle ich fest, dass ich zurzeit ganz schön viele Einträge hier tätige. Ich glaube, ich habe viel zu viel Zeit. Das liegt daran, dass ich seit fast zwei Wochen zu Hause bin und mir langsam die Decke auf den Kopf fällt. Weil ich die Hand immer noch schonen muss und nichts von dem machen kann, was ich gerne machen würde. Außer malen, immerhin. Aber ich möchte viel lieber nähen, raus gehen, fotografieren und wasweißichnochalles. 

Morgen werden die Fäden gezogen. Mal sehen, was mein Doc sagt - ob er mich lobt, oder ob er schimpft :o)

Um wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen (ich liebe es ja, vom Thema abzuschweifen, meine Deutschlehrerin hat mich dafür in der Schule immer kritisiert): Ich habe hier noch eine Bauernregel:

Ist’s an Lichtmess hell und rein,
wird ein langer Winter sein.
Wenn es aber stürmt und schneit,
ist der Frühling nicht mehr weit.

Bei mir hier hat heute vormittag die Sonne gescheint, danach wurde es ein bisschen diesig, aber Sturm und Schnee ist nicht in Sicht. Also nix mit baldigem Frühling? Zum Glück hab ich ja meine Wohnzimmerblüher :o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen