13. Mai 2010

Vatertag

Dies ist der zweite Vatertag ohne unseren Vaddi. Nach außen hat er keinen sonderlichen Wert auf den Vatertag gelegt, aber ich glaube, so heimlich hat er sich schon über unsere jedes Jahr wiederkehrenden Glückwünsche gefreut :o)

Du hast deine Gefühle immer verborgen. Ich fürchte, deine Kinder haben das größtenteils übernommen. Ich schaue mit Verwunderung auf dieses alte Foto... ich kann mich gar nicht erinnern, wann du mich mal so offen angelacht hast... damals war ich noch so klein, ich erinnere mich nicht. Wo waren dieser Vater und diese Tochter so lange? Ich glaube, sie haben sich erst im Jahr vor deinem Abschied ein bisschen wiederfinden dürfen.

Aber immer mal wieder passiert es, dass andere, ganz fremde, Menschen für uns sprechen... indem sie solche Sachen in ihren Blogs posten und das mit den Gefühlen für uns übernehmen, wenn wir lesen.

Danke dafür. Wie wundersam doch das Leben sein kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen