20. Mai 2010

Wie war das noch...

... Novemberregen bringt Segen?

Wonnemonat November?

Oder was?

Gestern sollten es bei uns eigentlich um die 12 Grad gewesen sein. Ein Blick auf das Außenthermometer hat aber gezeigt, dass wir tags gerade mal 8 Grad hatten. Und der heutige Morgen versprach auch nicht wirklich Gutes... deshalb wie üblich der Griff zu Mantel, Schal und Schirm.

Langsam fällt mir kaum noch was ein, was ich an diesem Wetter Positives entdecken soll... gut, die grüne Hölle draußen sieht klasse aus, alles steht voll im Saft. Ich nehme an, bei wenigen Grad mehr wäre es genauso. Ich erwarte keine sommerlichen Temperaturen, bei weitem nicht, aber draußen sein können, ohne die Sicht vom eigenen Atem vernebelt zu haben, ohne Waschküchenkringellöckchen, die auch trotz intensiver Frisurenföhndrapierarbeit immer wieder hochschnirkseln, ohne Wintermantel, ohne Schirm - das wäre doch schön - und bereits ab ca. 14 Grad durchaus möglich. Ich glaube, ich habe den ganzen Winter nicht so gefroren wie in diesen Tagen *seufz*

Gestern abend habe ich sogar die Wärmflasche mit ins Bett genommen.

Da war's mir dann endlich mal schön mollig warm :o)

1 Kommentar:

  1. Da sachste was. Stricksocken und Körnerkissen begleiten mich auf der Couch. Da heisst es durchhalten. Am WE dürfen wir aber wohl wieder in die Sandalen :-)

    Das wird schon noch,
    lieben Gruss
    Ulrike

    AntwortenLöschen