4. November 2011

Stimmungsaufheller

Ich wundere mich immer wieder, wie schlagartig sich meine Laune hebt, wenn ich einen Teeladen betrete und die herrlichen Düfte dort schnuppere. 

Über diesen Satz denke ich nach. Und es gibt verschiedene Fragen, die sich mir da stellen: Warum wundere ich mich darüber überhaupt? Warum gehe ich in Zeiten, in denen ich traurig oder gestresst bin, nicht einfach in einen Teeladen? Warum vergesse ich so oft, welche Dinge mir so gut tun, dass sie die Laune quasi wie auf Knopfdruck heben - wo doch immer wieder behauptet wird, es gäbe so einen Knopf gar nicht?

Nein, heute keine Antworten. Heute gebe ich diese Fragen mit einem kleinen Lächeln an dich weiter.

Mein "letztes Mal" war ein Teeladen am Viktualienmarkt in München, ich habe mich nach mehreren Probeschnupperern für einen aromatisierten Schwarztee namens "Bayrische Weihnacht" entschieden - mit Hagebutten- und Zitrusschalen, Rosen- und Kornblumenblüten, Apfel- und Zimtstücken. Schon beim Öffnen der Tüte konnte ich den gleichen Effekt wie im Teeladen fest stellen. 

Wunderlichbar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen