22. Dezember 2011

Die Rauhnächte kommen

Weihnachten steht vor der Tür. Aber die kommende Zeit ist nicht nur Weihnachtszeit, sondern mit dem Heiligen Abend beginnen die 12 Rauhnächte.


Die dunkle Jahreszeit, und ganz besonders die Zeit "zwischen den Jahren", gibt uns Gelegenheit, in uns zu gehen. Wir denken über Vergangenes nach - was war gut, was ist nicht so gut gelaufen im vergangenen Jahr, was möchte ich im nächsten Jahr besser, anders machen?

Möchtest Du wissen, was das Neue Jahr dir bringt? Dann habe ich einen Tipp für Dich: Die Rauhnachtslegung mit Tarotkarten. Und so geht's:

Nimm Dir jeden Abend Zeit für Dich. Zünde eine Kerze an, komm zur Ruhe, lege Deine Tarotkarten bereit. Nun trennst Du deine Karten in große und kleine Arkana. Ziehe jeden Abend jeweils eine Karte aus den großen und eine Karte aus den kleinen Arkana. Die erste Karte zeigt Dir die Tendenz, die im jeweiligen Monat vorherrschen wird, und die zweite, was Dir dabei hilft bzw. Dich dabei behindern kann. Deine erste Legung steht für den Januar, die des nächsten Abends für Februar und so weiter.

Eine Tabelle, in die Du die gezogenen Karten eintragen und deine Stichworte dazu schreiben kannst, stelle ich Dir gerne zur Verfügung - schick mir einfach eine Mail, dann erhältst Du umgehend das Arbeitsblatt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen