29. März 2012

Menschen reisen um zu staunen
angesichts der Höhe der Berge,
der riesigen Wellen der See,
der langen Wasserläufe der Flüsse,
der ungeheuren Ausdehnung des Meeres,
der Wanderung der Sterne am Himmel,
und sie gehen an sich selbst vorbei,
ohne zu staunen.

Aurelius Augustinus


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen