29. September 2012

Herbst ums Haus



Gestern war ja traumhaftes Wetter. Das habe ich genutzt, um mal so ums Haus rum ein bisschen herbstliche Stimmung einkehren zu lassen. Außerdem, um richtig viel Wäsche zu waschen, aber davon brauch ich keine Fotos zu zeigen, diesen Anblick kennt wohl jeder selber :o)

Bei der Gelegenheit habe ich zum Beispiel die mittlerweise überall heftigst wuchernde Akelei in ihre Schranken verwiesen, Meerrettich im Garten entdeckt, Unkraut entfernt und einige Sachen umgestellt. Ach, ich liebe Gartenarbeit! Heute wollen wir die Landesgartenschau in Nagold besuchen, da werde ich auch wieder viele Anregungen holen, und natürlich ne Menge Fotos machen.

In meinem Blog gibt es außerdem ein neues Label mit dem Namen "Garten" - juhuuu! Ich habe ja jetzt endlich einen eigenen und freu mich wie Bolle darüber :o)



Kommentare:

  1. Schön. Irgendwie halten wir uns zuwenig in unserem auf. Naja, wir wohnen in 1 u 2. Immer alles runter schleppen ist auch öde. Mein Vater (wohnt unten und kümmert sich um den Garten) ist mit dem Aufräumen auch immer so pingelig, da macht das gar keinen Spaß. Zumindest mir kleinen Chaotin nicht.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Gartenarbeit muss man lieben, sonst macht es keine Freude :o) Naja, und Pingeligkeit hat in meinem Garten gar keinen Platz.

    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen